MENU
 

Todesriten des Anden-Schamanismus

Die kleinen und großen Todesriten aus dem Anden-Schamanismus stellen eine wunderbare, sehr hilfreiche Möglichkeit dar, Sterbende in ihrem Prozess zu begleiten und ihnen zu helfen, leicht und friedvoll über die Schwelle zu gehen.

 

Die Riten sind eine besondere Form schamanischer Arbeit am Energiefeld und den Chakren. Sie erfordern Feingefühl und Sensibilität. Es ist nicht erforderlich, schamanisch reisen zu können!

 

Auch bei Tieren, die im Sterben liegen oder eingeschläfert werden müssen, können die Riten angewandt werden!

 

Dieser workshop vermittelt Ihnen das praktische Arbeiten mit den Todesriten aus den Anden! Sie selbst werden erleben, wie schön und befreiend es ist, wenn Ihre Seele am Übergang steht und fliegt.

 

 

Kosten:

195 Euro

 

Seminarzeiten:

samstags 10.00 bis 18.00 Uhr

sonntags  10.00 bis ca. 16.00 Uhr

 

 



Nächste Termine

21./22. April 2018
Schamanisches Einsteigerseminar
9./10. Juni
Todesriten aus dem Anden-Schamanismus
10./11. November
Aufbauseminar I
Montags 1x im Monat
Trommelgruppe
Was immer du tun kannst oder träumst es zu tun, fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich
Johann Wolfgang von Goethe